Unsere Veranstaltungen 2018 finden Sie hier

 Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Liebe Besucher, helft uns, dass unsere Schweine gesund bleiben!!!

Die Afrikanische Schweinepest ist eine Virusinfektion, die ursprünglich in Afrika beheimatet ist. Durch Verschleppung im Reiseverkehr kam es  in de Vergangenheit auch Gebieten außerhalb Afrikas zu Ausbrüchen. Zwar ist die Erkrankung bisher noch nicht in  Deutschland aufgetreten - aber in angrenzenden Staaten. Die Afrikanische Schweinepest   gilt als gefährlich Seuche und ist anzeigepflichtig. Die Bekämpfung nach Ausbruch erfolgt wie bei der klassischen Schweinepest nach der Schweinepestverordnung durch die Veterinärbehörden.

Für Menschen und andere Haustierarten ist die Klassische Schweinepest nicht gefährlich. Selbst der Verzehr von  infiziertem Schweinefleisch birgt keine gesundheitlichen Risiken.

Sollte allerdings auch nur ein Wildschwein oder eines unserer Hängebauchschweine von der Pest befallen sein, sind wir gezwungen alle SCHWEINE im Park zu keulen.  Dies wollen wir mit allen Mitteln verhindern und treffen daher Vorsichtsmaßnahmen und werden verstärkt Kontrollen durchführen.

Aus diesem Grund ist es strikt untersagt, Essensreste und Futter - gleich welcher Art – (auch keine Äpfel oder Kastanien) mit in den Park zu nehmen und zu verfüttern. 

Gesammelte Äpfel und Kastanien können nach wie vor gerne abgegeben werden, dürfen aber nur von unseren Mitarbeitern gezielt verfüttert werden.

Unseren  Schweinen zuliebe bitten wir um Ihr Verständnis und appellieren an Ihre Vernunft.

 

  Neue Zeiten: Kasperle-Theater ab 24. Sept. 2018

Ab dem 24. September

Aufführungen nur am Wochenende um
12:00 Uhr
14:00 Uhr
 
In den Herbstferien (15. - 28.Oktober)
täglich um
 
12:00 Uhr
14:00 Uhr

Kasperletheater der Hunsrücker Puppenbühne

Nach den Herbstferien verabschiedet sich der Kasper für 2018 von seinen kleinen und großen Fans und freut sich auf ein Wiedersehen in 2019.

 

Zecken

Z E C K E N   -    man hat den Eindruck es gab noch nie so viele und aggressive Blutsauger in unserer Region   -

Kostenlose Beratung und Erklärungen vom Fachmann zu diesem Thema mit tollem Anschauungsmaterial und Tipps am

                      Sa. 16. Juni,  
                      So. 08. Juli,  
                      Do. 16. Aug.  
               und Sa. 08. Sept.
 
im  Wildfreigehege Hellenthal so ganz nebenbei während Ihres Besuchs - zwischen 11.30 und 16.00 Uhr - 
 
Diese wenigen Minuten Information sollte Ihnen Ihre Gesundheit wert sein, da ein Zeckenbiss schlimme Folgen haben kann.
 

 

Zuwachs im Wildfreigehege Hellenthal

 

Es ist soweit - endlich konnten die Otter im Wildfreigehege die Quarantänestation verlassen und durften in die eigens für sie erstellte komfortable Otter-Anlage einziehen.

Nach langer Bauphase konnte das idyllisch im Mufflon-Tal gelegene Areal  eingeweiht werden und zur Freude der Besucher spielen die lustigen und  lebhaften Zwerge  " Loreley" , "Fee" und "Hagen"  bereits ausgelassen in ihrem neuen Reich.

Natürlich müssen die drei Neulinge sich noch aneinander gewöhnen, da sie nicht aus der gleichen Anlage kommen. Das dürfte allerdings keine Probleme geben da Geselligkeit bei Ottern groß geschrieben wird. Auch die Kommunikation kommt bei der Rasselbande nicht zu kurz und es ist entzückend wenn man ihrer Unterhaltung mit unterschiedlichen Lauten lauschen kann.

Somit ist dann die  kleine Familie vorerst komplett und unsere Gäste dürfen sich an unserem Zuwachs erfreuen.

 

 
Go to top